Found-Footage-Loops

Die Welt ist voller Archive. Die Welt ist voller, voller Archive: Analoge & Digitale. Was wird archiviert und wozu? Film als kulturelle Errungenschaft die konserviert werden will oder als Gebrauchsgegenstand? Wozu kann Film gebraucht werden? Verschwindet mit dem Interesse an einer Arbeit auch der Wert dieser – oder kann die Arbeit und ihr Wert wiederentdeckt werden? Schätze werden geborgen, in den Tiefkühltruhen der Filmwelt; doch reizt nicht nur das Perfekte oder Vollständige. Häufig sind es einzelne Bilder oder Töne, die geborgen werden wollen. Das Spiel mit ihnen hält sie  lebendig. Sie, die sonst auf Filmrollen nebeneinander stehend, endlose Regalreihen dieser Welt füllen. Sie, die mühsam vor dem Verfall in digitale Speicher gerettet und als Online-Archiv einer großen Anzahl von Mitspielern zugänglich gemacht wurden.

Die tonfreien Found-Footage-Loops wurden für die Veranstaltung „Fake #6“ im Polyester Club Oldenburg am 25.10.2013 geschnitten und in Folge auf verschiedenen Events als Projektion installiert.